Alternative Medien Online - Freier Journalismus im Internet
Willkommen
Login

Matthias Platzeck zu 30 Jahren Mauerfall. "Niemand will die DDR zurück"

Danke für die Bewertung! Teile es mit deinen Freunden!

URL

Danke für Deine Bewertung!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlisten erstellen.
URL


Beschreibung

30 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland nur auf dem Papier vereint. Etwa 50% der Ostdeutschen fühlen sich als Menschen zweiter Klasse. Kein einziger DAX Konzern hat seine Konzernzentrale in den neuen Bundesländern. Über zwei Millionen junge Menschen haben den Osten gen Westen verlassen. Über all diese Probleme spricht Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck im RT Deutsch Interview. Platzeck, der selber im Osten groß geworden ist, schildert, dass es damals keine Vorlage für die Einheit gab. Die Dinge seien einfach passiert. Vieles lief deswegen in die falsche Richtung.
Aber nicht alles ist schlecht, stellt der Vorsitzender der Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" klar und nennt als Beispiel die aufstrebende Hochschullandschaft, von der er sich in Zukunft viel für den Osten verspricht. Platzeck ist sich zudem sicher, niemand wünscht sich die DDR zurück.


Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS