Alternative Medien Online - Freier Journalismus im Internet
Willkommen
Login / Registrieren

Verschwiegene Friedenslösung: Christoph Hörstel PARSTODAY Interview 2. September 2018

Danke für die Bewertung! Teile es mit deinen Freunden!

URL

Danke für Deine Bewertung!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlisten erstellen.
URL


Beschreibung

Zur verschwiegenen Friedensstrategie von Macron
Das internationale Echo ist einhellig: Niemand glaubt Macron, niemand nimmt ihm ehrlichen Friedenswillen ab. Kein Wunder, schließlich hat er ja auch lange genug als Scharfmacher und Kriegstreiber gewirkt, hat auf Grundlage einer mies vorbereiteten, rundum erlogenen Giftgas-Attacke unter falscher Flagge (false flag) Syrien bombardieren helfen, ohne Einladung französische Elitesoldaten nach Nordsyrien geschickt. Und jetzt plötzlich will er umsetzen, was die Neue Mitte als einzige der politischen Kräfte in Deutschland fordert? Da müssten ja ENDLICH TATEN folgen!! Und zwar überall: Russland, Syrien, Iran, Jemen. Das gespenstische Schweigen der Kartellmedien ist ebenso eklig wie lehrreich!

DAS GANZE INTERVIEW: https://tinyurl.com/ybr6nk6e

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron überraschte in der abgelaufenen Woche das internationale Publikum mit zwei Erklärungen und radikalen neuen Vorschlägen:

Eine gemeinsame neue Europäische Sicherheitsstrategie mit Russland und europäischen Nachbarn. Russland und die Türkei bezeichnete er als künftige strategische Partner. Aber auch die Zusammenarbeit mit dem Iran, dem Deutschland noch immer 300 Millionen auf dem Konto der Europäisch-Iranischen Handelsbank (EIH) bei der Bundesbank in Frankfurt widerrechtlich vorenthält, wurde von Macron besonders hervorgehoben.

Woher die plötzliche Kehrtwendung? Wie glaubwürdig ist das - solange praktische politische Schritte fehlen und derzeit ja auch eine breite Berichterstattung dazu nicht vorhanden ist? Seyyed Hedayatollah Schahrokny sprach mit dem Bundesvorsitzenden der Neuen Mitte, Christoph Hörstel.

Analyse der verschwiegenen Friedensstrategie von Macron
Der französische Präsident hat in der vergangenen Woche einen revolutionären Vorschlag gemacht: Die Krim-Vereinigung mit Russland akzeptieren und einschließlich Moskau und Ankara eine strategische Sicherheitspartnerschaft gründen.
The french president vowed to accept the Crimean reality and build a strategic security partnership including Moscow and Ankara. Problem: Few believe his good intention - and the majority is not informed or even in the know. How exactly could Macron and the EU then build the missing trust? And what about the timely murder of Donbass/Donezk leader Zakhartchenko? Should Moscow retribute? FULL SCRIPT: https://tinyurl.com/y9nf3vbf

NM-Mitgliedschaftsbewerbung/Anhörung:
29.9. Hannover
Kontaktieren Sie uns!:
Telefon: 030 25559828‬ - mittwochs von 18-19 Uhr
Mail: info(AT)neuemitte.org

Jetzt NM-Mitgliedschaft beantragen!: info(AT)neuemitte.org

SPENDEN/BEITRÄGE:
Neue Mitte
IBAN: DE73100100100607433123
BIC: PBNKDEFF

oder parteifrei an BEP e.V.:
IBAN: DE28430609671173810700
BIC: GENODEM1GLS

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS